Zur Startseite
Willkommen

Frisch auf den Tisch

Hauswirtschaftliche Versorgung

Qualitativ hochwertig, regional und schmackhaft – das tägliche Essen im Haus Heimberg genießt einen ausgezeichneten Ruf. Denn es stammt aus der benachbarten Krankenhausküche. Immer gibt es drei Essen zur Auswahl, eines davon vegetarisch. Auf Diätwünsche und Spezialernährung wird Rücksicht genommen. Täglich wird für die BewohnerInnen frisch gekocht. Der Speiseplan wird monatlich durch die Mitwirkung von Heimbeirat und Hausleitung unter Berücksichtigung von individuellen Wünschen der BewonerInnen erstellt. Zu besonderen Anlässen gibt es Spezialitäten wie Osterlamm, Weihnachtsgans oder Spargelteller.

Da jeder seinen eigenen Tagesrhythmus hat, sollen die Essenszeiten flexibel gehandhabt werden. Es gibt zwar feste Anfangszeiten für die Mahlzeiten, die den BewohnerInnen die Tagesstrukturierung erleichtern, aber die nicht verpflichtend eingehalten werden müssen.

Unter dem Motto "aktiv statt passiv" haben die SeniorInnen alternativ auch täglich in den einzelnen Wohnbereichsküchen die Möglichkeit, im Rahmen ihrer individuellen Wünsche und Möglichkeiten verschiedene Mahlzeiten eigens zuzubereiten – unterstützt vom Pflegepersonal. Denn Kochen bringt Normalität, Selbstbestimmung und Selbstwertgefühl in den Heimalltag. Frühstück, Mittag- und Abendessen können daher zum Teil selbstständig angerichtet werden und stehen bewusst im Gegensatz zu dem eher passiven Tablettsystem. Im angeschlossenen Gemeinschaftsraum können unsere BewohnerInnen nach dem Kochen nicht nur speisen, sondern sich auch untereinander austauschen.

Im Betreuten Wohnen verpflegen sich die Appartement-BewohnerInnen entweder selbst oder buchen –
je nach Zeit und Lust – den Essensservice von Haus Heimberg hinzu.

 
 
 
 
8